05th Jan2017

14.03.17 – White Charity

by admin

Film + Gespräch

– Themen: Rassismus, „Schwarzsein & Weißsein auf Spendenplakaten“

– Wann + Wo:

  • Dienstag, 14.03.2017 ab 18.30 Uhr
  • im Jugendinformationszentrum (JIZ)
    -> Sendlinger Str. 7 (im Innenhof)

– Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

– Diskussion mit Fachleuten und Publikum (nach dem Film):

  • Modupe Laja (Vorstandsmitglied EineWeltHaus e.V., AK Panafrikanismus e.V., Anti-Ra Sprecherin)
  • Zara Pfeiffer (Netzwerk rassismus- und diskriminierungsfreies Bayern)

– Moderation: Cumali Naz (Stadtrat und Interkultbeauftragter des Kreisjugendring München-Stadt)

– Eintritt frei – Anmeldung für Gruppen im JIZ erbeten!

– Infos zum Film: White Charity

Deutschland 2011, Laufzeit: 48 Min.

 

Schwarzsein & Weißsein auf Spendenplakaten – Werbeplakate von entwicklungspolitischen Organisationen wie ‚Brot für die Welt‘, ‚Welthungerhilfe‘, ‚Kindernothilfe‘ oder ‚Care‘ prägen das Bild auf Straßen, Plätzen, in Bahnhöfen und U-Bahnen in Deutschland. Sie haben einen großen Einfluss darauf wie in Deutschland Schwarze und weiße Identitäten konstruiert werden. Der Dokumentarfilm analysiert die Spendenplakate aus einer rassismuskritischen, postkolonialen Perspektive. ‚white charity‘ stellt unterschiedliche Perspektiven vor: Ausgehend von den Spendenplakaten diskutieren Vertreter_innen von Hilfsorganisationen mit Wissenschaftler_innen über Entwicklungszusammenarbeit, koloniale Fantasien, Rassismus und Machtstrukturen. ‚white charity‘ ist eine exemplarische Auseinandersetzung mit Rassismus in Bildern, die weit über den entwicklungspolitischen Horizont von Bedeutung ist und unterstützt einen schärferen Analyseblick auf Bilder in kommerzieller Werbung, Print und TV. Ein Film von Carolin Philipp und Timo Kiesel.

Webseite zum Film/Projekt: www.whitecharity.de
Der (ganze) Film online: www.youtube.com/watch?v=kUSMh8kV-xw

Off

Comments are closed.